Wie ist das mit den „Euroführerscheinen“?

Mit dem Entzug Ihres Führerscheins ist Ihre bisherige Fahrberechtigung erloschen. Sie müssen Ihre Fahrerlaubnis und damit die Ausstellung eines neuen Kartenführerscheins neu beantragen. Zuständig ist die Führerscheinstelle an Ihrem Hauptwohnsitz.

Sie sind gesetzlich dazu verpflichtet einen ausländischen EU-Führerschein fristgerecht in einen deutschen Umzuschreiben.

Der EU-Führerschein ist zwar Eigentum des jeweiligen Landes, jedoch sind Fahrerlaubnis und Füherschein nicht zu verwechseln.

ausländischer Führerschein erlaubt?

Sie dürfen also einen ausländischen EU-Führerschein besitzen, dieser gilt auch als Fahrerlaubnis, aber eben nicht in den Ländern, wo ein Entzug der Fahrerlaubnis verordnet wurde.

Die Rechtslage zur EU-Fahrerlaubnis bzw. zum EU-Führerschein ist sehr komplex. Verlassen Sie sich nicht auf Halbwissen oder dubiose Angebote.

Laut neuster Rechtsprechung haben einige Straßenverkehrsämter sich trotzdem dazu entschieden eine ausländische Fahrerlaubnis anzuerkennen.

lesen Sie bitte dazu auch (mögliche Strafen):

Fahren ohne Fahrerlaubnis (§ 21 StVG)

Führerscheintourismus (§ 28 FeV)

Fahrerlaubnisentziehung, Führerscheineinziehung, Vermerk (§ 69b StGB)